Excalibur Personal Dehydrator Testbericht

Dörrgeräte Praxistest 2020

{"slide_to_show":"1","slide_to_scroll":"1","autoplay":"false","autoplay_speed":"3000","speed":"300","arrows":"true","dots":"true","loop":"false","nav_slide_column":5,"rtl":"false"}
Testsieger
Testnote
1,3
SEHR GUT
für Excalibur Personal Dehydrator
Test 01/2017

Preisspiegel

Keimling.de
219,00 €
+1,40 € Versand
Amazon.de
215,00 €
Versand kostenfrei
Edeka Glücksburg
199,99 €
+4,75 € Versand
eBay
218,00 €
+1,99 € Versand

Preisrecherche Stand 10/2020

Testbericht

Der Excalibur ist ein spezielles Dörrgerät, (oder wie man auch sagt: “Roh-Ofen”) der auf die Bedürfnisse der Rohkost-Zubereitung hin optimiert ist. Die Temperatur ist dabei stufenlos einstellbar und kann so unter 40° C (= Rohkost-Qualität) gehalten werden.

Der Clou: Bei dieser niedrigen Temperatur bleiben alle Nährstoffe wie Vitamine, Enzyme und Eiweiße unverändert. Dadurch sind sie vom Körper ideal absorbierbar, liefern den vollen gesundheitlichen Nutzen und schmecken unübertroffen aromatisch.

Excalibur Personal Dehydrator

Beim Excalibur Personal Dehydrator bedindet sich das Bedienfeld oben, das Dörrgut wird von vorne eingelegt.

Die Firma Excalibur hatte bei der Entwicklung im Sinn, eine Luxusversion von einem Dörrgerät zu bauen, das keine Wünsche offen lässt. Im Test zeigte sich, dass das Gerät tatsächlich hohen Ansprüchen gerecht wird.

Die Zubereitung knackiger Rohkost-Kräcker, roher Pizzen, Gebäck, Rohkost-Broten, Dörrobst und leckeren Naschereien gelingt damit einfach und komfortabel.

Gerät mit mehreren Versionen

Nach dem Abnehmen der Klappe lassen sich die Dörrgitter einfach nach vorne heraus nehmen.

Es gibt 3 Excalibur-Versionen: Eine mit 4, eine mit 5 und eine mit 9 Einschüben.

Die Version mit 9 Einschüben kostet mehr (siehe Preisvergleich unten), aber lohnt sich. Da gehen riesige Mengen rein und das spart Zeit und Strom. Mit 9 Gittern geht das Dörren eben doppelt so schnell.

Für Single-Haushalte kann sich jedoch auch die 4 oder 5 Gitter Variante eignen.

Wie viel Dörrgut bei Ihnen typischerweise anfällt, sollte vor einem Kauf klar sein. Denn ein zu groß gewähltes Gerät, nur halb ausfüllt, kostet unnötig mehr Strom.

Ein gutes Merkmal des Excalibur ist, dass durch die enge Bestückung mit übereinander liegenden Gittern große Mengen auf kleinem Raum getrocknet werden.

Jede Variante des Excaliburs (4, 5 oder 9 Einschübe) ist sowohl mit Zeitschaltuhr als auch ohne diese erhältlich. Mit Zeitschaltuhr kosten die Geräte ein wenig mehr.

Aus eigener langjähriger Erfahrung rate ich zu einem Dörrautomat mit Zeitschaltuhr. Diese ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Dadurch spart man sich, ständig ans laufende Gerät zu denken oder nachzusehen. Auch knochentrockenes Dörrgut zu erhalten, wenn das laufende Gerät mal vergessen wurde, bleibt einem erspart.

Funktionsweise

Bedienfeld mit Temperaturtabelle. Es gibt keinen Ein-/Aus-Schalter. Eingeschaltet wird am Drehregler, an dem auch gleich die Temperatur gewählt wird.

Die Luft wird beim Excalibur von vorne gleichmäßig eingeblasen und streicht so über alle 9 Dörrgitter hinweg. Das ist ein völlig anderer Ansatz als bei anderen Dörrgeräten, z.B. dem Dörrex der Firma Stöckli, wo die Luft von unten nach oben durch übereinander gestapelte Gitter geblasen wird.

Der Ansatz des Excalibur ist jedoch besser. So bleibt einem der Aufwand erspart, die Gitter nach der halben Zeit umzusortieren. Das Dörrgut wird gleichzeitig auf allen Gittern gleichmäßig trocken.

Der Excalibur eignet sich deshalb besonders für Rohkost-Brote, rohes Gebäck und flach gehobeltes Dörrgut, wie z.B. Birnen. Außerdem kann man damit super Fruchtleder herstellen. Ich habe das mit pürierten Beeren getestet. Der Excalibur bereitete das Fruchtleder schnell und einwandfrei zu.

Das Bild oben zeigt die Steuereinheit des Gerätes ohne Zeitschaltuhr. Es gibt jedoch auch für alle 3 Excalibur Varianten (4,5 oder 9 Einschübe) jeweils eine Version mit Zeitschaltuhr.

Diese ist aus Erfahrung auf jeden Fall zu empfehlen. Dann kann man das Dörrgerät einfach vergessen und muss nicht alle paar Stunden selbst nachsehen, ob es denn nun fertig ist.

Papier unter dem Dörrgut

Paraflex-Bogen auf einem Dörrgitter. Zugeschnittenes Backpapier tut es auch.

Für die Bestückung der Gitter gibt es vom Hersteller spezielle Dörrfolien, auch genannt “Paraflex-Bögen” (siehe Bild oben). Das ist sowas wie ein high-Tech Backpapier, auf dem das Dörrgut nicht anklebt.

Diese Bögen sind relativ teuer (ca. 12 Euro pro Bogen), können jedoch immer wieder verwendet werden. Da klebt nichts fest. Ideal für rohe Brote und Fruchtleder.

Alternativ dazu tut es jedoch einfaches Backpapier aus dem Supermarkt auch. Ich verwende das seit langem. Es ist kostengünstig und fast genauso gut.

Das ist so ähnlich, wie mit Druckerpatronen: Die Hersteller verdienen einmalig am Verkauf des Gerätes. Danach möchten Sie gerne ständig am Verkauf von Verbrauchsmaterial verdienen. Zwar verständlich, aber hier unnötig.

Tür oder Aufsatz?!

Das einzige, was ich an dem Gerät nicht gelungen finde, ist die “Tür”. Da ist kein Scharnier zum aufklappen. Nein, die Tür wird komplett ausgehängt.

Wenn das Gerät befüllt ist, wird die Tür wieder eingesetzt. Das finde ich z.B. beim Sedona Dörrgerät besser. Dort ist eine Tür, die sich (wie beim normalen Ofen) einfach nach unten aufklappen lässt.

Diese Abdeckung finde ich gewöhnungsbedürftig. Das Gerät ist ansonsten gut. Wen das nicht stört, der möge aufpassen, die Tür nicht zu verlieren, während er die Gitter bestückt 😊. 

Der Excalibur ist von der Lautstärke her angenehm, sofern er nicht direkt im Schlafraum steht. Beim Trocknen duftet dann auch das ganze Haus nach dem Dörrgut.

Fazit

Testsieger
Testnote
1,3
SEHR GUT
für Excalibur Personal Dehydrator
Test 01/2017

Der Excalibur Personal Dehydrator erfüllt hohe Ansprüche als Roh-Ofen und als Dörrgerät. 

Er ist 100% Rohkost-tauglich.

Die teuren Paraflexbögen kann man meist mit billigem Backpapier ersetzen.

Die Excalibur-Versionen mit Zeitschaltuhr kosten zwar ein wenig mehr, sind jedoch empfehlenswert.

Vorteile
  • Dörren und Trocknen in Rohkost-Qualität (unter 40°C)
  • Temperatur stufenlos genau einstellbar
  • Riesige Mengen Dörrgut auf engem Raum
  • Luft wird über alle Dörrgitter parallel von vorne eingeblasen
  • Kein Umsortieren der Dörrgitter nötig
  • Geräuschentwicklung ist gut tolerierbar
  • Schaltuhr erhältlich (wenn gewünscht)
  • 5 Jahre Garantie
Nachteile
  • Tür ist nicht klappbar, sondern wird komplett heraus genommen und wieder eingesetzt.

Preisspiegel

Keimling.de
zum Shop
219,00 €
+1,40 € Versand
Amazon.de
zum Shop
215,00 €
Versand kostenfrei
Edeka Glücksburg
zum Shop
199,99 €
+4,75 € Versand
eBay
zum Shop
218,00 €
+1,99 € Versand

Preisrecherche Stand 10/2020

Produkteigenschaften

Excalibur Personal Dehydrator
Hersteller:Excalibur
Modell:Personal Dehydrator
Kategorie:Dörrgerät / Rohofen
Größe (B x H x T)47 x 33 x 29 cm
Gewicht6 kg
MaterialKunststoff
Leistung650 W
Temperaturregler
Temperaturbereich1°C - 68°C
stufenlos
Anzahl der Roste4-8
je nach Ausführung
Luftstromhorizontal
Trocknet gleichmäßig
Ein/Aus Schalter
Timer
für Obst & Gemüse
für Fleisch
für Kräuter

Preisspiegel

Keimling.de
219,00 €
+1,40 € Versand
Amazon.de
215,00 €
Versand kostenfrei
Edeka Glücksburg
199,99 €
+4,75 € Versand
eBay
218,00 €
+1,99 € Versand

Preisrecherche Stand 10/2020